Mannikus Made Magazin

Die Hochzeitseinladung, auf was kommt es an?

Mannikus-Made-Wedding-Invitations-Vintage-Cupcakes-030

Die Einladung zu eurer Hochzeit – Stilvoll, schön und einzigartig sollte sie sein, so wie euer großes Fest! Die Einladung zur Hochzeit gibt einen Vorgeschmack auf die Feier, weswegen sie bei der Papeterieentwicklung meist auch die meiste Aufmerksamkeit bekommt. Nur welches Design passt zu euch persönlich als Brautpaar? Bei Mannikus Made betreue ich Brautpaare von Anfang an und helfe ihnen, ihren eigenen Stil für ihre eigene Papeterieserie zu finden.

Der Designstil für eure Einladung sollte die Art eures Festes widerspiegeln und schließlich wird auch der Rest der Papeterie in diesem Stil designt. Um Ideen für einen passenden Designstil zu finden, könnt ihr euch folgende Gedanken machen:

Made-2015-Portfolio-Scheunenhochzeit-003 Made-2015-Portfolio-Scheunenhochzeit-005

Welche Art Hochzeit feiert ihr?

Mit dieser Frage engt ihr den Stil für eure Hochzeitspapeterie schonmal ein. Wer beispielsweise eine Scheunenhochzeit plant, kann den Stil auf Begriffe wie rustikal, natürlich festlegen. Danach könnt ihr auf natürliche Materialien für eure Einladung zurückgreifen, wie Kraftpapier, Naturgarn oder sogar echte Blumen in die Einladung einarbeiten. Wer eine Hochzeit in edlen Ambiente plant, passen Stilelemente wie ein persönliches Hochzeitssiegel oder feines Schleifenband.

Was ist euer Thema?

Mit dem Hochzeitsthema bekommt ihr den berühmten roten Faden in die Hochzeit und könnt euch daran orientieren um alles aus einem Guss zu gestalten.

Das Thema eurer Hochzeit kann sich ganz konkret auf einen Kleiderstil oder eine besondere Art der Feier beziehen, zum Beispiel eine Hochzeit im Stil der 20er Jahre oder Winterhochzeit. Ihr könnt euch aber auch einfach ein Element der Hochzeit aussuchen, was euch beiden gut gefällt. Wenn ihr beispielsweise Lavendel überwiegend in die Dekoration einfließen lassen möchtet, könnte der zart duftende Lavendel mit seinen Farbnuancen ein Thema für euch sein.

View More: http://lebendigefotografie.pass.us/20sglamourhannahl_em View More: http://lebendigefotografie.pass.us/20sglamourhannahl_em

Weniger ist mehr

Wer gerade seine Hochzeit und somit auch die Hochzeitseinladungen plant ist schnell verloren im Dschungel von schönen Inspirationswelten und all der tollen Möglichkeiten. Doch auch wenn so viel möglich ist – entscheidet euch für einen Designstil und bleibt dabei! Wenn zu viele Designelemente vermischt werden, passt am Ende nichts mehr zum anderen und Ziel ist es eine klare Linie und somit den roten Faden für eure Hochzeit beizubehalten. Das gilt auch bei eurer Hochzeitseinladung: Ein Eyecatcher reicht meistens. Der Rest kann schlicht und stilvoll ans Design angepasst werden.

Liebe steckt im Detail

Als Hochzeitsdesigner liebe ich Details in Einladungen und Co. Wenn die grobe Form eurer Einladung feststeht, könnt ihr euch weitere Gedanken machen um eure Einladung zu verschönern. Dabei sind Banderolen, schöne Anhänger mit eurem Hochzeitslogo tolle Eyecatcher, die eure Papeterie zu etwas besonderem machen. Bei Mannikus Made biete ich beispielsweise auch Einladungen aus Holz, Hochzeitssiegel aus Wachs, schöne Schleifenbänder und Garn an.

Made-2015-Portfolio_Papeterie_DanielaSoeren-0032015-Made-Portfolio-Waldhochzeit-008 Made-2015_papeteriePortfolio_AlexandraOliver_klein-003

Machs persönlich!

Bei Mannikus Made gestalte ich die Hochzeitseinladungen mit meinen Brautpaaren zusammen, das heißt wir gestalten Schritt für Schritt, bis zur fertigen Einladung. Den letzten Schliff überlasse ich dann dem zukünftigen Brautpaar und das ist auch ganz wichtig in zweierlei Hinsicht: Zum Einen habt ihr als Brautpaar ganz persönlich Hand angelegt und ihr könnt beim Schleifenbinden und Co noch Liebe ins Detail stecken, bevor ihr die Einladungen an eure Gäste schickt. Zum Anderen kommt ihr als Brautpaar in Stimmung. Wenn ihr beispielsweise euer eigenes Wachssiegel auftragt, macht ihr euch schonmal Vorfreude auf die baldige Hochzeit.

Wenn die Zeit knapp wird

Im Idealfall versendet ihr eure Einladungen 5 bis 6 Monate vor der Hochzeit. Nun ist das aber manchmal schwierig die perfekte Einladung hin zu bekommen, neben der ganzen anderen Organisation für die Hochzeit. In diesem Fall empfehle ich meinen Brautpaaren die Save the Date Karte. Diese muss nämlich nicht so perfekt wie die Hochzeitseinladung sein. Damit teilt ihr euren Gästen erstmal das Datum mit und könnt ankündigen, dass die offizielle Einladung folgt. Dann habt ihr erstmal wieder etwas Luft bei der Fertigstellung der Einladung. Stellt fest, dass die Save the Date Karte in etwa in euer Konzept passt und dass zum Beispiel Farben und Schriften für die Papeterie feststehen.

Made-2015_papeteriePortfolio_ElenaTobias_klein-006

Warum die klassische Hochzeitseinladung immer noch so im Trend liegt

Wenn es nur darum gehen würde, den Hochzeitsgästen einfache Informationen mitzuteilen, gäbe es heutzutage einfachere Kommunikationswege, aber eure Einladung soll persönlich und einzigartig sein. Deswegen entscheiden sich fast alle Brautpaare doch für die klassische Einladung zum Anfassen. Das Schöne daran ist: ihr könnt den Designstil eurer Hochzeitseinladung neu erfinden!